Gesunde Hufe und schönes Fell!

Ohne gesunden Huf kein gesundes Pferd

Ein altes englischen Sprichwort besagt „No hoof, no horse“. Dieses ist eine kurze und prägnante Aussage die verdeutlicht, wie wichtig die tägliche und gründliche Pflege der Hufe ist. Diese beginnt mit dem regelmässigen Auskratzen vor und nach der Arbeit und der Reinigung nach der Arbeit. Die anschließende Pflege der Hufe von innen und außen ist ebenfalls selbstverständlich. Des weiteren kann es erforderlich sein, die Hufe gegen übermäßige Abnutzung mit einem korrekten Hufbeschlag zu schützen. Auch Fehlstellungen können mit besonderen orthopädischen Beschlägen korrigiert werden. Pferde mit Eisen sollten alle 6-8 Wochen neu beschlagen werden, aber auch Barfußgänger müssen im gleichen Rhythmus zur Gesunderhaltung der Hufe ausgeschnitten werden.

Die Hufwand des Pferdes besteht außen aus der sehr dünnen Glasurschicht, die durch Wasser besonders im Saumbereich leicht aufquillt und dann leicht weisslich-trüb aussieht. Diese empfindliche Schicht kann besonders bei Reitpferden durch tiefen Sandboden, hohen Mist oder auch falsche oder übertriebene Pflege zerstört werden. Die Hufwand bekommt dann ein brüchiges und bröckeliges Aussehen. Ausbrechen des Hornes, hohle Wände und Hornspalte sind einige der häufig auftretenden Probleme, die die Lebensqualität des Pferdes einschränken und dem Schmied seine Arbeit erschweren.

Neuer gesunder Huf kann nur von oben nach unten nachwachsen. Über die Fütterung von natürlichem Biotin und der Versorgung mit anderen Vitalstoffen, die für die Bildung guten Hornes verantwortlich sind, kann das Hufwachstum optimiert werden. also ist es von besonderer Bedeutung, dort mit der Pflege anzusetzen, wo das Hufwachstum entsteht: im Kronsaum. Hält man diesen geschmeidig und elastisch, ohne ihn aufzuweichen und wird er optimal mit Nährstoffen versorgt, stellt man ein gesundes und schnelles Nachwachsen des Hufes sicher.

Hier setzt die Futterergänzung Huf+Fell Fit an. Bei regelmäßiger Fütterung konnte durch die Optimierung des Stoffwechsels eine deutliche Besserung der Hufqualität und des Wachstums beobachtet werden. Wird außerdem der Hufkronrand gepflegt und geschmeidig gehalten, fördert dieses das gesunde und störungsfreie Hufwachstum.

 

 

 
nach oben

 

 

 

 

Themen dieser Seite: Pferd, Pferde, Pferdefutter, Pferdeernaehrung, Pferdegesundheit, Pferdekrankheit, Erkrankungen, Pferdefuetterung, Mineralfutter, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Biotin, Arthrose, Husten, Daempfigkeit,Sehnen, Sehnenentzuendung, Mauke, Muskelaufbau, Muskeln, Gelenk, Hufe, Fuetterung, Immunsystem, Muskelverspannungen, Lahmheit, Nervositaet, Ermuedung, Stoffwechsel, Kolik, Nahrungsergaenzung, Leistungsfaehigkeit, Gesundheitszustand